Akupunktmassage n. Penzel (APM)

Die Akupunktmassage ist eine alternative Behandlungsmöglichkeit „der Gesundheit zuliebe“,denn die APM regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an. Keine Nadelstiche, sondern sanfte Streichungen mittels Massagestäbchen entlang der Meridiane - so lässt sich die APM n. Penzel beschreiben. Ihr Begründer, der Masseur Willy Penzel, war überzeugt:„ Krankheit ist eine Störung des Energieflusses“ und entwickelte eine Methode, die den freien Fluss der Energie im gesamten Organismus wieder herstellt, wenn im Körper etwas „nur funktionell gestört ist“.

Die APM therapiert den Energiekreislauf, dem eigentlich eine bestimmte Menge an Energie zur Verfügung steht und die möglichst gleich im Meridiansystem zwischen Ying und Yang verteilt sein sollte. Warum es manchmal zu einer ungleichen Energieverteilung im Körper kommt, ist nicht immer ganz einfach zu erklären. Oft liegt es an der Wirbelsäule, manchmal auch an den Narben im Gewebe, oder an tausend anderen Gründen. In der chinesischen Medizin drückt man es so aus:„Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach fließender Energie“

Für die Behandlung kranker Menschen muss ein Privatrezept des Arztes oder eines Heilpraktikers vorliegen. Zur Vorsorge, Gesunderhaltung und Steigerung des Allgemeinbefindens ist die APM auch ohne Verordnung möglich.

Dorn - Breuß - Methode

Bei der Dorn-Therapie werden hauptsächlich verschobenen Wirbel und Gelenke behandelt. Diese führen im Laufe der Zeit zu Schmerzen und blockieren den harmonischen Fluß unserer Lebensenergie.

Die Dorn-Therapie ist eine ganzheitliche Methode und wird somit immer versuchen den ganzen Menschen zu behandeln und nicht nur an den Symptomen ansetzten. Ein blockiertes Illeosacralgelenk kann z.B. einen Schmerz verursachen, der in die Leiste ausstrahlt oder für Probleme im Knie oder Fußgelenk verantwortlich sein. Ein verrutschter Wirbel kann z.B. Auslöser von Rücken- und Gelenkschmerzen, Migräne, Kopfschmerz oder chronischer Müdigkeit sein. Da Körper, Seele und Geist immer eine Einheit bilden, können Wirbelsäulen- und Gelenkprobleme auch Ausdruck für depressive Stimmung sein.

Alle Korrekturen erfolgen unter einer bestimmten Bewegung des Patienten, die zum einen eine gewisse Dynamik bewirkt und zum anderen die Muskulatur beschäftigt, sodass sich diese der Korrektur nicht wiedersetzt. Man geht aber immer nur bis an die Schmerzgrenze des Patienten, d.h. die Korrekturen erfolgen nur so fest, dier der Patient es zulässt.